Kettwig - Hardys Reise-Homepage

Hardy
Direkt zum Seiteninhalt
My Hometown




Zurück zu den Wurzeln
meiner Vorfahren in Kettwig




Geburtshaus Grossvater
Zu Essen-Kettwig hat meine Familie eine besondere Beziehung - die Wurzeln meiner Familie sind zu einem Teil in Kettwig. Mein Ur-Großvater hat hier in der Kaiserstrasse gelebt und mein Großvater ist in dem Haus Kaiserstrasse 16 geboren worden.

Das Haus wurde vermutlich 1821 gebaut.


Hinweisschild Kaiserstrasse Essen-Kettwig
Ein Bruder meines Ur-Großvaters war 1870 Mitbegründer des Kettwiger Turnvereins KTV 1870, der im Hause Kaiserstrasse 25 gegründet wurde - wie ein Hinweisschild am Eingang zur Kaiserstrasse verrät. Auch wenn auf diesem Hinweisschild der Name meines Ur-Großonkels mit "Schmalhaus" falsch geschrieben ist - ich habe in der Vergangenheit amtliche Unterlagen erhalten, aus denen sich ergibt, dass mein Ur-Großonkel "Schmalhausen" Mit-Begründer des Vereins war.
Ich hatte während der Zeit meiner Recherche sogar mal Kontakt zu diesem Verein aufgenommen, den es in leicht abgewandelter Form heute nochg ibt, man hat mir auch zugesichert, sich unverzüglich bei mir zu melden - aber leider war der Verein dann wohl doch nicht daran interessiert. Ich habe nichts mehr von diesem Verein gehört.


Aber Kettwig ist natürlich nicht nur wegen meiner familiären Wurzeln sehenswert sondern auch wegen der sehr schönen historischen Altstadt, in der sich auch die Kaiserstrasse befindet.
Ein Bummel durch die Altstadt von Kettwig versetzt Sie zurück in die Zeit ab ca. 1300. Sehr viele Häuser stammen aus den Jahren ab 1600, oder auch in der Kaiserstrasse ab ca. 1800. Viele nette kleinere Restaurants, Eisdielen oder Cafes laden zum Verweilen ein. Besonders sehenswert ist das sehr kleine Cafe in der Ruhrstrasse in der Nähe der Kirchtreppe. Es befindet sich in einem Gebäudeteil aus dem Jahre ca. 1300, hat ein wunderbares Gewölbe aus Stein und hat auf einer Etage nur drei Tische - mehr passen nicht rein. Dafür sitzt man aber interessanterweise direkt neben einem Brunnen von etwa 10 Meter Tiefe, in dem der Grundwasserspiegel zu sehen ist - wohlgemerkt im Cafe, nicht außerhalb des Cafes ! Wenn die drei Tische nicht reichen sollten, es gibt im Stockwerk darüber noch einmal einen Raum mit weiteren drei Tischen.
Ich muss auf jeden Fall nochmal hin wenn ich etwas mehr Zeit habe. Man sollte für Kettwig wirklich genügend Zeit mitbringen - es lohnt sich !

________________________________________________________________
Unten 24 Aufnahmen aus Kettwig und Fotos der Geburtshäuser meiner Ahnen

Pfeil hoch
© 2019 hardyhaus.de
Zurück zum Seiteninhalt